VFL Osnabrück: Lizenzfinanzierung durch Crowdfunding möglich?

VFL Osnabrück: Lizenzfinanzierung durch Crowdfunding möglich?

VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung ist absolutes Neuland

Bei jedem Verein wird die Kalkulation geprüft und festgestellt, ob Liquidität vorhanden ist. Verschuldet sich ein Verein oder kann andere finanzielle Anforderungen nicht erfüllen, wird unter Umständen die Lizenz entzogen und ein Abstieg in eine unterklassige Liga ist die Folge. Dies zwingt einen Verein zu einem kompletten Neuanfang und manch renommierter Klub hat sich von diesem Schlag niemals erholt. Da der VFL Osnabrück in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten ist, konnten Freunde des Klubs Geld spenden, das als Lizenz-Darlehen die VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung sichern sollte. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) fordert vom Verein eine Liquiditätsreserve, die andernfalls nicht nachgewiesen werden konnte. Der Verein arbeitet dabei mit zwei Firmen, der Crowdrange AG und FooBiz Consulting, die über hinreichende Erfahrungen im Crowdfunding verfügen, zusammen. Über das Internet war es auf einfache Art und Weise möglich, Geld zu spenden und somit den sehr angeschlagenen Verein zu retten. Zu beachten ist, dass es sich bei der Spende um ein nachrangiges Darlehen handelte. Was hat dies zur Folge? Bei einem nachrangigen Darlehen kann der Spender nicht sicher sein, dass er sein Geld zurückbekommt, falls der Verein doch Insolvenz anmelden muss. Andere Gläubiger werden mit Vorrang bedient. Eine Spende ist somit mit der Gefahr verbunden, dass das Geld verloren gehen kann. Wer an der VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung teilhaben möchte, musste mindestens einen Betrag von 50 Euro investieren.

War die VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung von Erfolg gekrönt?

Die sogenannte Schwarmfinanzierung, die im deutschen Profisport noch nie angewendet wurde, kann durchaus als ein großer Erfolg gewertet werden. Innerhalb von nur 3 Tagen wurde ein Betrag von einer halben Million Euro gespendet und der Verein konnte fristgerecht seine Liquidität nachweisen. Insgesamt halfen beinahe 1500 Spender, um diesen hohen Betrag bereitzustellen. Dies zeigte auf eindrucksvolle Art und Weise, dass in der Region ein großes Interesse an der VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung herrschte. Selbst der Verein war allerdings überrascht über die große Anzahl der Spenden.

VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung gesichert- doch was nun?

Obgleich der Verein vorerst gerettet ist, heißt das nicht, dass die finanziellen Probleme bereinigt worden sind. Der Verein hat trotzdem immer noch hohe Schulden von circa 10 Millionen Euro, die es zu beseitigen gilt. Außerdem handelte es sich bei den Spenden lediglich um Darlehen, die mit mindestens 3 Prozent Zinsen zurückgezahlt werden sollen. Der Verein hat darüber hinaus nicht erst seit dieser Saison erhebliche Probleme. Bereits letzte Saison konnte die VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung erst sehr spät gesichert werden. Die Kalkulation für die neue Saison macht jedenfalls keine Hoffnungen, da der Verein wiederum mit einem Verlust rechnet. Ein langfristiges Konzept sollte also erarbeitet werden. Crowdfunding war bei der VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung in diesem Fall zwar eine kurzfristige Rettung, doch niemand kann mit Sicherheit sagen, ob im kommenden Jahr wieder so viele Darlehen eingehen. Das Crowdfunding war erfolgreich da:

  • Der Verein finanzstarke Partner hatte
  • In der Region keine anderen großen Vereine vertreten sind
  • Firmen mit Expertise im Crowdfunding hinzugezogen wurden
  • Ein Traditionsverein andernfalls von der Bildfläche verschwunden wäre

VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung durch Crowdfunding ein Vorbild?

Die VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung war ein großer Erfolg und es bleibt daher abzuwarten, ob andere finanziell gebeutelte Vereine ebenfalls in Zukunft auf diese Methode zurückgreifen werden. Der VFL Osnabrück hat nur in äußerster Not zu diesem Plan gegriffen und es ist nicht anzunehmen, dass andere Vereine so viel Unterstützung bekommen würden. Darüber hinaus ist bei einem Darlehen über das Crowdfunding nicht gesichert, ob der Spender das Geld jemals wiedersehen wird, wenn der Verein doch keine Lizenz erhält. Der Spender trägt daher ein großes Risiko, wenn er einen Verein auf diese Weise unterstützt. Schaut man sich die Spendensummen an, so fällt auf, dass einige sehr hohe Beträge gezahlt wurden. Unternehmen aus der Region haben die VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung unterstützt. Nicht in jeder Region gibt es derartig finanzstarke Unternehmen. Der Verein und die Stadt Osnabrück haben bereits angekündigt, dass es auch im nächsten Jahr wieder schwierig werden kann, die Lizenz zu erhalten, obgleich mehrere Pläne ausgearbeitet wurden, um den Verein wieder zu sanieren. Vorerst ist allerdings mit der VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung nur die folgende Spielzeit gesichert.

VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung keine langfristige Alternative

Langfristig kann es aber nicht den Weg geben, jede Saison mit Crowdfunding zu sichern, da die Zinsen sich jedes Jahr erhöhen und diese die hohen Schulden noch weiter ansteigen lassen. Positiv festzuhalten ist allerdings, dass der Mut der VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung belohnt wurde und der Schwarm tatsächlich den Verein vorerst gerettet hat. Das Internet bietet auch Vereinen neue Möglichkeiten. Es ist sicherlich nicht anzunehmen, dass sich andernfalls so viele Spender gefunden hätten, um die VFL Osnabrück Lizenzfinanzierung zu sichern. Crowdfunding hat sich in anderen Bereichen bereits etabliert, doch auch im Fußball sollte eine nachhaltige Entwicklung angestrebt werden.

Authored by: Tobias