Das Prinzip

Funding durch die Crowd: Was ist das?

Grundlegende Idee des Funding

Das Prinzip des Crowdfunding ist einfach: Nicht ein Investor (zum Beispiel eine Bank) leiht die gesamte Summe Geldes zu ihren Konditionen an den Unternehmer, sondern viele Investoren tragen eine kleine Summe zum Funding bei, bis der notwendige Betrag erreicht ist. Während zu den Anfangszeiten des Crowdfunding zunächst das Funding rein wohltätiger Projekte im Vordergrund stand, werden heute mehr und mehr „“for profit““-Projekte finanziert. Nicht zuletzt wurde diese Entwicklung durch das Versagen des herkömmlichen Bankensektors und die steigenden Anforderungen an das

aufzubringende Eigenkapital und die persönliche Besicherung der Kredite beschleunigt.

Das Prinzip
Crowdinvesting für Unternehmen: Finanzierungsart der Zukunft?

Crowdinvesting für Unternehmen: Finanzierungsart der Zukunft?

Was genau ist eigentlich Crowdinvesting für Unternehmen und welches Zukunftspotenzial besitzt es?

In der Zeit der Wirtschaftskrisen ist es für junge Unternehmen so schwer wie nie, für neue Ideen einen Bankkredit zu erhalten. Selbst Innovationen mit einem enormen Potenzial werden mit zunehmender Häufigkeit Kredite verweigert, da die aktuelle Geld- und Zinspolitik der EZB die Banken, überspitzt formuliert, in „“Angst““ leben lässt. Unternehmen suchen daher immer mehr nach alternativen Finanzierungsmöglichkeiten. Crowdinvesting ist eine schon jetzt sehr interessante und vielversprechende Alternative.

Crowdfunding Stromberg: Filmrealisierung über die Crowd

Crowdfunding Stromberg: eines der bisher größten und erfolgreichsten deutschen Crowdfunding Projekte

Crowdfunding Stromberg ist bis dato eines der größten und erfolgreichsten deutschen Crowdfunding Projekte. Der Kinofilm Stromberg, der von dem aus der Serie Stromberg bekannten exzentrischen Chef Bernd Stromberg handelt, wurde erfolgreich über die Crowd finanziert. Die Produktionsfirma Brainpool konnte im Jahr 2011 innerhalb der kurzen Zeitspanne von nur einer Woche insgesamt eine Million Euro über die Crowd für die Produktionskosten zusammentragen.

Das Prinzip
Schwarmfinanzierung – mit Kapital aus der Crowd finanzieren

Schwarmfinanzierung – mit Kapital aus der Crowd finanzieren

Gründen und Entwickeln via Schwarmfinanzierung

Wer das Wort Schwarmfinanzierung zum ersten Mal hört, mag sich vielleicht wundern. Dies liegt ganz einfach daran, dass sich Anglizismen hierzulande oft schneller durchsetzen als die übersetzten deutschen Begrifflichkeiten. Letztlich ist Schwarmfinanzierung ein anderes Wort für Crowdfunding – was der eine oder andere Gründer sicherlich schon gehört haben wird. Gerade diejenigen, die die Gründerszene – ob deutsch oder auf internationalem Terrain – intensiv verfolgen, lesen häufig davon. Die Finanzierungsform, bei der das Kapital aus der „Crowd“ (also von vielen Einzelpersonen) stammt, ist sehr angesagt. Schon viele StartUps sind auf dieser Basis gegründet worden und auch bestehende Unternehmen bedienen sich oft der Finanzierungsspritze aus der Crowd, wenn sie das Unternehmen erweitern wollen, ein neues Produkt entwickeln möchten oder ähnliche Vorhaben planen.

Seite