Crowdinvesting Anlage: private Unternehmensbeteiligung

Die Crowdinvesting Anlage ist eine innovative Form der privaten Geldanlage. Privatanleger investieren in Unternehmen und erhalten dafür eine Rendite.

Crowdinvesting Anlage: Kapital gewinnbringend anlegen

Die Crowdinvesting Anlage bietet sich für Privatanleger an, die eine gewinnbringende Alternative zur Geldanlage am Aktienmarkt oder auf Tagesgeldkonten suchen. Bei der Crowdinvesting Anlage stellt der Investor Geld für ein Unternehmen oder ein Start-up zur Verfügung und erhält dafür eine Rendite. Abhängig vom Risiko und vom Business-Plan des Unternehmens, in das der Anleger investiert, fällt die Rendite mal mehr und mal weniger hoch aus. Im Vergleich zu der unsicheren Anlage auf dem volatilen Aktienmarkt oder verglichen mit den niedrigen Zinsen, die der Anleger von der Bank mit einem Tagesgeldkonto erhält, fährt der Privatinvestor in der Regel mit der Rendite, die er über die Crowdinvesting Anlage erhält, besser. Er wird dabei sogar zu einer Art Business Angel.

Wie funktioniert die Crowdinvesting Anlage?

Die Crowdinvesting Anlage wird über einen Online-Marktplatz realisiert, sodass der Anleger keine Banken-, Finanz- oder Anlageberater zurate ziehen und bezahlen muss. Die Geldanlage wird schnell und bequem per Mausklick abgewickelt. Die Zahlungsabwicklung sowie der Abschluss sämtlicher notwendiger Verträge erfolgen ebenfalls einfach und unkompliziert über den jeweiligen Online-Marktplatz. Dabei bieten sich dem Anleger zwei verschiedene Möglichkeiten, um sein Kapital zu investieren:
Eigene Entscheidung für ein bestimmtes Unternehmen oder Start-up: Der Anleger entscheidet selbst, in welches Unternehmen er investiert. Er erhält auf dem Online-Marktplatz eine Übersicht über die meist jungen Unternehmen und Start-ups, in die sich investieren lässt. Je nach Risikofreude sowie persönlichem Interesse kann er sich für ein bestimmtes Unternehmen, das ihm zusagt und sympathisch ist, und bei dem er sich eine hohe Rendite verspricht, entscheiden und in dieses investieren.
Automatisches Investment-Portfolio: Wer sich nicht selbst passende innovative Unternehmen aussuchen möchte, kann sich auf den Online-Marktplätzen alternativ auch sein Portfolio automatisch zusammenstellen lassen.

Crowdinvesting Anlage: die richtige Strategie

Grundsätzlich ist das Kapital, das der Privatanleger über Crowdinvesting anlegt, Risikokapital. Die Crowdinvesting Anlage ermöglicht einerseits sehr hohe Renditen. Andererseits trägt der Anleger aber auch ein gewisses Risiko. Daher empfiehlt es sich, das Kapital nicht in ein einziges Unternehmen zu investieren, sondern, ähnlich wie auf dem Aktienmarkt, die Anlagesumme aufzuteilen. Eine geeignete Strategie der Crowdinvesting Anlage besteht daher in der Diversifikation des anzulegenden Kapitals. So erweist es sich als ideal, kleinere Summen in unterschiedliche Unternehmen oder Start-ups zu investieren. Damit kann der Privatanleger das Ausfallrisiko seiner Anlage weitgehend minimieren. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Frage nach den Unternehmen, in die es sich zu investieren lohnt. Einen goldenen Weg, um dies herauszufinden, gibt es zwar nicht, sicherlich aber einige hilfreiche Anhaltspunkte. Zum Beispiel kann es sich lohnen, in Firmen zu investieren, die bereits viele andere Investoren angezogen haben, oder in Firmen, die einen bestehenden Bedarf decken. Eine professionelle Präsentation der Geschäftsidee kann ebenfalls ein Indikator für die Durchschlagskraft des Unternehmens sein.

Crowdinvesting Anlage: Investitionssumme

Die Investitionssumme bei der Anlage über Crowdinvesting hängt, wie bei allen Formen der Geldanlage, primär von den finanziellen Möglichkeiten des Investors ab. Grundsätzlich können bei dieser Form der Geldanlage auch kleinere Beträge investiert werden. Je nach Online-Plattform ist die Höhe der Summe, die mindestens angelegt werden muss, unterschiedlich. Die Mindestbeteiligung liegt zwischen 25 und 250 Euro. Zudem bietet es sich beispielsweise an, am Anfang erst einmal einen kleinen Betrag zu investieren, um die Form der Geldanlage zu testen. Der Anleger kann ausprobieren, ob die Crowdinvesting Anlage überhaupt für ihn geeignet ist, ob sie ihm gefällt und ob sie ihm persönlich liegt. Wenn sie ihm zusagt, kann er seinen Investitionsbetrag erhöhen. Da die Mindestinvestitionssumme sehr gering ist, erhält jeder private Anleger die Möglichkeit, sich an einem jungen, innovativen Unternehmen zu beteiligen. Dies war bisher großen Venture Capital Gebern vorbehalten.

Crowdinvesting Anlage: Vorteile für den Anleger

Die Crowdinvesting Anlage bietet dem Privatanleger eine Vielzahl an Vorteilen, die im Folgenden aufgelistet sind:
Einfache Geldanlage: Die Geldanlage erfolgt per Mausklick auf einer Online-Plattform. Aufwendige Behörden- oder Bankengänge sind nicht notwendig.
Hohe Rendite: Je nach Erfolg des Unternehmens, in das der Anleger investiert, kann die Rendite sehr hoch ausfallen. Teilweise liegen die Renditen bei sieben bis elf Prozent.
Geringes Risiko: Mit der Crowdinvesting Anlage geht der Anleger ein geringeres Risiko ein als bei der Investition im teilweise sehr unsicheren Aktienmarkt.
Niedrige Mindestbeteiligungssumme: Der Anleger muss kein Vermögen anlegen, wenn er sich für die Geldanlage über Crowdinvesting entscheidet. Vielmehr kann er auch mit niedrigen Investitionssummen ab 25 Euro auf entsprechenden Online-Marktplätzen aktiv werden.
Anlage nach persönlichen Vorlieben: Der Investor kann in Unternehmen investieren, die ihm persönlich am Herzen liegen. Er hat als Investor einen direkten Zugang zu den jeweiligen Business-Plänen und Geschäftsmodellen sowie zum Team oder Management des Unternehmens.
Keine Gebühren: Für den Investor fallen keine Bank- oder sonstige Gebühren an. Die Crowdinvesting Anlage ist für den Investor kostenlos.

Authored by: Redakteur