Berlin — das Silicon Valley von morgen

In Berlin siedeln sich immer mehr Technologiefirmen an, die sich durch den attraktiven Standort erhoffen, Teil eines neuen Silicon Valley zu werden.

Das Silicon Valley in der deutschen Hauptstadt

Viele Städte möchten gerne zum neuen Silicon Valley avancieren. Berlin bietet als Standort eine gesunde Wirtschaft, die ein enges Netzwerk mit den richtigen Leuten bildet und aufrechterhalten kann. Im Folgenden werden weitere Gründe genannt, warum Berlin das neue westliche Technologiezentrum werden kann.

Viele Gründe sprechen für das neue Silicon Valley in Berlin

Berlin ist eine Stadt der Möglichkeiten und der internationalen Kultur. Fragt man in anderen Ländern, welche Stadt sie am meisten in Deutschland begeistert hat, fällt die Wahl fast immer auf Berlin. Doch nicht nur für Touristen ist die Stadt interessant. In den letzten Jahren haben immer mehr Investoren und junge Geschäftsleute Firmen gegründet, die sich ganz dem technischen Fortschritt widmen. Viele sehen in Berlin den perfekten Standort für technische Errungenschaften, sodass die Start-up-Szene in Berlin stetig wächst. Um als Silicon Valley Europas gelten zu können, ist jedoch eine Vielzahl miteinander vernetzter Firmen nötig. Warum dies in Berlin gelingen kann, hat mehrere Gründe. Eine wichtige Voraussetzung für ein funktionierendes Netzwerk ist die intakte Rechtsstaatlichkeit. In Deutschland wird vergleichsweise stark auf die Einhaltung der hier geltenden gesetzlichen Richtlinien achtgegeben. Junge Firmen müssen darauf vertrauen können, dass bestimmte Regeln eingehalten werden. Ein wichtiger Vorteil von Berlin besteht darin, dass die Stadt oft im internationalen Rampenlicht steht und damit sehr bekannt und beliebt ist. Die Beliebtheit der Stadt kann entscheidend sein, um kreative Köpfe und Persönlichkeiten anzulocken, die dann wiederum eine Firma gründen. Darüber hinaus bietet Berlin für eine europäische Hauptstadt äußerst günstige Miet- und Wohnpreise. Besonders zu Beginn einer Firmengründung wird mehr Geld investiert als eingenommen, sodass auch kleine Ersparnisse entscheidend sein können. Die insgesamt florierende Wirtschaft Deutschlands sorgt darüber hinaus für eine gute Reputation der Stadt Berlin. Viele Investoren haben die Stadt im Blick und sind bereit, in junge Firmen mit guten Ideen zu investieren — ideale Voraussetzungen für die Geburtsstunde eines neuen Silicon Valley!

Globale Firmen im jungen Silicon Valley

Da es in Berlin bisher noch kein Technologiezentrum gab und die Stadt vor allem als Regierungssitz bekannt ist, gibt es keinen anderen Industriezweig, der viele kreative Köpfe anlocken könnte. Die Start-up-Szene in Berlin ist daher ein besonders attraktiver Magnet und kann so für die Entstehung eines neuen Silicon Valley sorgen. Um weitere Interessenten anzulocken, benötigt Berlin Unternehmen, die als Aushängeschild fungieren. Die Firmen SoundCloud und ResearchGate spielen in dieser Hinsicht bereits jetzt eine wesentliche Rolle und könnten in Zukunft noch wichtiger für das Technologiezentrum Berlin werden. Die Firma SoundCloud, deren zweiter Firmensitz im eigentlichen Silicon Valley in San Francisco sitzt, bietet dem Kunden eine Online-Plattform zum Teilen von Musik. Weltweit hat es das Unternehmen zum Marktführer geschafft. Unter Wissenschaftlern hat sich die Firma ResearchGate wiederum einen Namen gemacht, da sie hier ihre Ergebnisse teilen und Forschungspartner finden können. Da auch diese Idee in ihrer Form einzigartig ist, ist die Firma auf Anhieb zum Weltmarktführer aufgestiegen. Somit sind in Berlin bereits mehrere Firmen ansässig, die nicht nur auf nationaler Ebene von Bedeutung sind, sondern auch als Global Player fungieren. Ähnlich wie beim eigentlichen Silicon Valley sind derlei Firmen mit vorbildhaftem Charakter unerlässlich, um infolge ihres globalen Rufs auch internationale Größen anzulocken.

Bekannte Investoren aus aller Welt kommen ins neue Silicon Valley

Weltkonzerne wie Microsoft oder Google schauen bereits gespannten Blickes nach Berlin und zeigen Interesse, Geld in große neue Ideen zu investieren. In Berlin leben viele sehr gut ausgebildete Manager, Programmierer und Pioniere, die durch den neuen Technologiestandort voneinander profitieren können. Private Investoren würden bei einem eher unsicheren Standort aber dennoch eher von einer Investition Abstand nehmen. Im Fallen von Berlin wissen potenzielle Geldgeber, dass die Verwaltung funktioniert und ein verlässliches Rechtssystem gegeben ist. Um die junge Start-up-Szene noch attraktiver und bekannter zu machen, werden zahlreiche Veranstaltungen wie etwa die re:publica, die Berlin Web Week oder der TechCrunch Disrupt organisiert. Die Öffentlichkeit wird so auf die jungen Firmen aufmerksam und die Gründer haben die Möglichkeit, ihre Ideen vorzustellen und so weitere Investoren für das neue Silicon Valley zu gewinnen.

Inzwischen ist das neue Silicon Valley ein bedeutender Wirtschaftsfaktor Berlins

Durch den großen Erfolg ist die Technologiebranche mittlerweile zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor der Stadt Berlin geworden. Der Umsatz der Firmen ist beinahe so hoch wie in der Tourismusbranche. Da es insbesondere in der Technologiebranche wichtig ist, funktionierende Netzwerke zu bilden, gibt es viele Kooperationen mit anderen wichtigen Standorten; darunter zum Beispiel:

  • New York
  • Washington
  • San Francisco
  • London

Das Angebot der Branche in Berlin ist mittlerweile sehr vielfältig. Bekannt sind unter anderem der Online-Händler Zalando oder das Portal zum Preisvergleich mit dem Namen idealo. Es werden aber auch Deutschkurse im Internet angeboten oder mobile Mischpulte für DJs vermietet. Führt der Weg konsequent so weiter, kann es Berlin in wenigen Jahren schaffen, auch offiziell als neues Silicon Valley der westlichen Welt zu gelten.

 

Authored by: Tobias